RMHL: Royals haben weiterhin die Nase vorne

Shakehands nach dem Spiel: Die Royals gratulieren sich zu einer guten Partie. Foto: Lisa
Shakehands nach dem Spiel: Die Royals gratulieren sich zu einer guten Partie. Foto: Lisa

Bestes Hockeywetter, vier Mannschaften und gleich mehrere enge Spiele: Der zweite RMHL-Spieltag hatte es mal wieder in sich. Die Rüsselsheim Royals, die erneut mit zwei Teams vertreten waren, lieferten dabei eines der spannendsten Spiele des Tages ab. In der zweiten Partie, zuvor hatten sich die Red Stars Egelsbach mit der SpVgg Batmen (0:1 n.P.) duelliert, kämpften die beiden Rüsselsheimer Mannschaften, die bunt zusammengewürfelt wurden, im Sommerdamm-Derby um die Krone.

 

Es wurde ein Spiel, das eine überraschende Wendung nahm. Nach der ersten Halbzeit sahen sich die Royals 1 mit einem 0:4-Zwischenstand bereits an den Rand der Niederlage gedrängt. Im Duell mit der zweiten Mannschaft lief zunächst rein gar nichts nach Fahrplan, doch zwei Tore, die mehr oder weniger aus dem Nichts fielen, brachten die erste Mannschaft kurz nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte zurück in eine bereits verloren geglaubte Partie. Es folgte eine furiose Aufholjagd, die kurz vor Schluss sogar mit dem vermeintlichen 5:4-Siegtreffer durch Johannes Roßnagel gekrönt wurde. Jubelnd ging es in die Kabine, der eine oder andere Spieler hatte bereits sein Trikot ausgezogen, als die Schiedsrichter auf den Plan traten und anmerkten, dass die Zeitnahme vergessen hatte, einen Treffer der zweiten Mannschaft zu vermerken. So wurde aus einem 5:4-Sieg ein 5:5-Unentschieden, und dieses Ergebnis zog ein Penaltyschießen nach sich, in dessen Verlauf sich die erste Mannschaft durchzusetzen vermochte. Am Ende hieß es 6:5. Erfolgreichste Torjäger waren Johannes Roßnagel und sein Gegenspieler Sascha Conrad, den beiden gelangen jeweils drei Treffer.

 

Während für die blaugekleidete erste Mannschaft anschließend eine Verschnaufpause anstand, ging es für das zweite RRSC-Team direkt weiter. Gegner waren die Batmen-Jungs. Vorweggenommen: Auch hier wurde es richtig spannend. In einer hartumkämpften Partie sah es in der zweiten Halbzeit so aus, als würden die Jungs und Mädels mit dem Totenschädel auf der Brust als Verlierer vom Platz gehen, doch dank einer schön anzusehenden Energieleistung drehte Rüsselsheim das Spiel und siegte schlussendlich denkbar knapp mit 5:4. Für Andreas Bukowski war es ein besonders schöner Tag. Der Verteidiger erzielte seinen ersten Treffer für den RRSC. Nachdem er die Scheibe auf Höhe der Mittellinie zugespielt bekam war der Weg plötzlich frei. Kurz darauf schlug die Scheibe oben rechts im Kasten ein. Auch Timo Theobald und Julien Obser, die beide erst vor wenigen Wochen zu den Royals stießen, durften sich über ihre Premieren-Treffer freuen. 

 

Hessische Inlinehockeylegende im Red Stars-Kader

 

Kurz darauf betrat wieder die erste Rüsselsheimer Mannschaft den Hockeyplatz. Es ging gegen die Red Stars Egelsbach. In einem Duell auf Augenhöhe hatten die Royals das Momentum auf ihrer Seite. Während die Red Stars einige gute Torchancen liegen ließen, erwies sich der RRSC vor dem gegnerischen Kasten als kaltschnäuziger und sicherte sich schlussendlich einen 5:2-Sieg, woran auch die hessische Inlinehockey-Legende Stefan Zebrowski, der extra vom Fußball-Pokalfinale aus Berlin von den Red Stars eingeflogen wurde, nichts verhindern konnte, was seiner guten Laune jedoch keinen Abbruch tat. 

 

Für die Red Stars ging es direkt weiter, diesmal duellierten sich die Egelsbacher in der prallen Sonne mit der zweiten Royals-Truppe — und wieder wurde es verflucht eng. Nach einem wirklich spannenden Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten brachen die rotgekleideten Jungs aus Egelsbach den Royals einen Zacken aus der Krone. Mit einem hauchdünnen 4:3-Sieg schafften die Red Stars den ersten Sieg des Tages.

 

Im letzten Spiel zwischen der ersten Royals Truppe und der SpVgg Batmen wähnten sich die Hausherren nach einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung, die aufgrund des spielerischen Verschleißes schon ein wenig komfortabel wirkte, lange Zeit als der sichere Sieger. Doch die Batmen mobilisierten in der Schlussphase noch einmal alle Kräfte und brachten die Royals ordentlich in die Bredouille. Der Lohn: Dank eines Doppelschlages sicherten sie sich ein 3:3. Wieder stand ein Penaltyschießen an. Hier erwies sich der RRSC als nervenstärker und sicherte sich den Zusatzpunkt. Das Endergebnis lautete 4:3 n. P.. Damit setzte sich das erste Royals Team mit vier Siegen in vier Spielen die Krone auf.

 

Damit ging ein schöner Hockeytag zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Mannschaften für ein schönes Turnier und freuen uns schon auf den dritten Spieltag. Vielen Dank an alle helfenden Hände und unsere Fotografen, die wieder im Einsatz waren und neuerdings auch die Spiele unserer Mannschaften filmen. Ihre Bilder findet ihr in unserem Fotobereich.

 

Ergebnisse im Überblick (Hier geht es zur Tabelle)

 

Red Stars Egelsbach vs. Batmen 0:1 n.P.

Royals 2 vs. Royals 1 5:6 n.P.

Batmen vs. Royals 2 4:5

 

Royals 1 vs. Red Stars 5:2

Red Stars vs. Royals 2 4:3

Batmen vs. Royals 1 3:4 n.P.

 

Aufstellung Royals

 

Royals 1 (Blue): Thomas Höhle, Johannes Roßnagel, Julien Obser, Stefan Swoboda, Timo Theobald, Max Schrank, Eugen Hempel, Tobias Böhm

 

Royals 2 (Black): Patrick Stoll, Andreas Bukowski, Stefan Hellmich, Sascha Conrad, Markus Müller, Konstantin Karmilin, Alex Krug, Jennifer Möcker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0