Eine Runde Hockey zum Abschluss

Rüsselsheim Royals
Royals, Five Lakes und Gentlemen stellten sich für ein Erinnerungsfoto auf.

Die Rüsselsheim Royals haben die Saison 2016 mit einem Mini-Hockeyturnier beendet. Bei bestem Wetter regierte am Samstag (24.09.2016) noch einmal »König-Hockey« am Sommerdamm. Nun verabschiedet sich der Landesliga-Vizemeister in die Winterpause.

 

Mit dabei waren die Gentlemen aus Assenheim sowie die Five Lakes Wiesbaden. Nach einer kurzen Vorrunde, bei der die Ergebnisse eine nebensächliche Rolle spielten, stärkten sich alle Teilnehmer an der Grillstation, ehe es nach einer Partie »Bier-Pong« erneut hinaus auf das Spielfeld ging. Auf eine Rückrunde wurde dabei verzichtet. Vielmehr entschieden sich sämtliche Mannschaften dazu, die Teams einfach durchzumischen.

 

Wenig später traten zwei wild zusammengewürfelte Formationen gegeneinander an. Auch die eine oder andere Premiere war dabei: Beispielsweise schlüpften Tim Bornhausen und Jan Balgar in das Trikot der Gentlemen.

 

Das gefiel allen Spielern so gut, dass am Ende drei komplette Drittel (20 Minuten) gespielt wurden. Schiedsrichter Jan-Kai Ulzhöfer, der von den Zeitnehmern Michael Grüner und dem aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Royals-Spieler Julian Burghardt unterstützt wurde, hatte dabei einen ruhigen Abend. Das lag vor allem daran, dass jedes Foulspiel direkt mit einem Penalty geahndet wurde. 

 

Gleich darauf legten die Teams los. Die beiden Torhüter Eugen Hock und Christian Heuzeroth standen dabei im Mittelpunkt. Beide Keeper mussten zig Schüsse entschärfen. Auch nach Einbruch der Dunkelheit hallten vertraute Hockeytöne über den altehrwürdigen Platz der Rüsselsheim Royals. Bester Torjäger wurde Tim Bornhausen, der insgesamt sieben Treffer erzielte. Auf dem zweiten Platz landete Stefan Swoboda, der auf fünf Tore kam.

 

Für den RRSC war es ein würdiger Abschluss einer tollen Landesliga-Hockeysaison. Vielen Dank an alle Leute, die spontan nach Rüsselsheim gekommen sind.


Bilder vom Hockeytag am Sommerdamm


Kommentar schreiben

Kommentare: 0