Royals warten auf den Nachholtermin

Vier Spiele, vier Siege und zwölf Punkte auf der Habenseite: Für die Rüsselsheim Royals läuft es aktuell in der Landesliga wie am Schnürchen.

 

Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Hanau beträgt jetzt schon satte fünf Punkte. Das nennt man wohl einen Traumstart — und doch gibt es einen kleinen Wermutstropfen. In der ersten Runde des Ländervergleichspokals erwischte der RRSC keinen Sahnetag. Nach einem durchschnittlichen Auftritt wurden die Royals von den Nordhessen Hornets mit 3:5 auf eigenem Platz entthront und schieden damit aus dem Wettbewerb aus. Das sorgte rundum den Sommerdamm für großen Verdruss. Die Royals ließen sich durch diesen Rückschlag allerdings nicht aus der Bahn werfen und grüßen auch nach ihrem Heimturnier von der Tabellenspitze.

 

Unterdessen wartet die Vereinsführung auf eine Nachricht aus Hanau. Vor rund einem Monat wurde der zweite Landesliga-Spieltag, der eigentlich in der Gebrüder-Grimm-Stadt ausgetragen werden sollte, aufgrund einer Schlechtwetter- und Sturmwarnung abgesagt. Ein Nachholtermin steht bislang nicht fest. Die Royals, die es schon jetzt kaum abwarten können, endlich wieder um Ligapunkte zu kämpfen, müssen sich nun in Geduld üben. Sobald ein Nachholtermin feststeht werden wir darüber auf unserer Homepage und auf Facebook informieren.

 

Weiter geht es in der Landesliga spätestens am 24.07.2016. An diesem Tag gastieren die Rüsselsheim Royals in Vellmar. Dort wird es dann endlich zum ersten Kräftemessen zwischen den heimischen Speedbears und den Opelstädtern kommen. Dass die Puckjäger aus Vellmar zurzeit gut drauf sind, zeigten sie erst kürzlich am Sommerdamm, wo sie die IVA Gentlemen mit 7:1 schlugen und damit schon ein kleines Ausrufezeichen in der Gruppe B setzten. Aber auch die Royals unterstrichen bei ihrem Heimauftritt, dass sie verdient auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Zuletzt wurden die IVA Gentlemen (4:2) und die Hanau Lobsters (2:1) geschlagen.

 

Zudem stellen die Opelstädter aktuell den Topscorer ihrer Gruppe. Tim Bornhausen hat in den ersten vier Spielen bereits zwölf Punkte (7 Tore) gesammelt. Verfolger Sven Slavik von den Vellmar Speedbears hat es bislang auf elf Scorerpunkte gebracht. Doch Bornhausen ist nicht der einzige Rüsselsheimer, der schon einige Punkte auf der Habenseite gutgeschrieben bekam. Kapitän Janik Schwedler ist in der teaminternen Scorerliste der zweitbeste Royals-Spieler. Der 24 Jahre alte Stürmer kommt aktuell auf eine Ausbeute von sieben Punkten (1 Tor). Ihm folgt Jan Balgar, der aktuell bei fünf Punkten steht, allerdings erst zwei Spiele absolviert hat. Alle RRSC-Scorer findet ihr hier.

 

Für die Royals steht in der spielfreien Zeit erstmal Training an. Zweimal die Woche schnüren die Spieler am heimischen Sommerdamm die Inlineskates. Trainingsbeginn am Mittwoch und Freitag ist stets um 19:00 Uhr. Informationen zum Training gibt es hier.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0